Rundwege und Lehrpfade

Die Umweltstation des Landkreises Lichtenfels bietet in und um Weismain viele Lehrpfade an.

Der Stadtökologische Lehrpfad zeigt rund um die Weismainer Innenstadt anhand von 14 Schautafeln verschiedene Aspekte über Biotopstrukturen, interessante Lebensräume, Grünflächen und über die Tierwelt. Der Rundweg dauert etwa 1,5 Stunden.

Der Wasser-Erlebnispfad beginnt an der Kneipp-Anlage beim städtischen Bauhof. An mehreren Stationen folgt man der Weismain bis zum Wehr, bei dem sich der Wasserspielplatz befindet. Hinweistafeln informieren über die historische Wassernutzung, über Fische und Gewässer. Die Begehung dauert etwa 45 Minuten.

 

Der Lehrpfad Kalkberg ist eine naturkundliche und kulturgeschichtliche Wanderung. An 16 Stationen erfährt der Wanderer viel Wissenswertes über die in Jahrhunderten gewachsene und geformte Kulturlandschaft. Die Länge des Wegs ist etwa 3 Kilometer.

Der Erdgeschichtliche Zeitweg ist im Stadtgraben beim Kastenhof angelegt. Die spannende Entwicklungsgeschichte der Erde kann hier maßstäblich verfolgt werden. Die Reise beginnt vor 10 Milliarden Jahren mit der Entstehung der Planeten und endet mit dem Ende der Jungsteinzeit 3.800 Jahre vor unserer Zeit. Schautafeln, unterschiedliche Bodenbeläge und Skulpturen machen die Erdgeschichte lebendig.

Für alle Lehrpfade gibt es Informationsbroschüren, die in der Umweltstation des Landkreises Lichtenfels (Kirchplatz 11, 96260 Weismain, Telefon 09575 921455) oder in der Touristinformation (Kirchplatz 7, 96260 Weismain, Telefon 09575 922011) kostenlos erhältlich sind.

Wenn Sie sich für längere Wanderungen interessieren, schauen Sie doch mal bei » Herrliches Wandern rund um Weismain oder bei » Wandern & Nordic Walking nach!

 

„Schlauwienix“ heißt der neue Lehrpfad, der Weismain mit dem Kordigast verbindet. Der Lehrpfad der Umweltstation Weismain bietet entlang des Wanderwegs zum Kordigast viel Wissenswertes über die Natur, Kultur und Historie der Region. Insgesamt gibt es 16 Tafelen auf einem acht Kilometer langen Weg zu erkunden. Wer wissen möchte, wo die Tafeln und noch andere herrliche Plätze am Kordigast zu finden sind: Hier geht’s zur Broschüre >  Kordigast Flyer 2020