Ungenehmigte Abfallsammlungen im Landkreis

Landratsamt bittet Aufrufe zu ignorieren

Immer wieder werden in den Gemeinden des Landkreises Lichtenfels per Handzettel verschiedene Sammlungen von Schrott, Elektroaltgeräten, Altkleidern usw. angekündigt. Die auf den Flyern genannten Gegenstände sollten jeweils an einem bestimmten Sammeltermin innerhalb einer bestimmten Zeitspanne zur Abholung bereitgestellt werden. Weitere Angaben, v.a. die Angabe einer für die Sammlung verantwortlichen Person oder Organisation, fehlen oft auf den Handzetteln.

Das Landratsamt Lichtenfels weist deshalb daraufhin, dass die per Handzettel angekündigten Sammlungen illegal sind. Sie wurden nicht, wie im Kreislaufwirtschaftsgesetz vorgeschrieben, beim Landratsamt Lichtenfels als zuständige Behörde angezeigt. Diese illegalen Sammlungen erfüllen damit jeweils den Tatbestand einer Ordnungswidrigkeit.

Die Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt, dass bei solchen „wilden“ Sammlungen oft nur bestimmte Güter mitgenommen werden und der Rest am Straßenrand verbleibt oder illegal in die Landschaft entsorgt wird. Zu den dadurch entstehenden Umwelt- und Sicherheitsproblemen müssen diese Hinterlassenschaften dann auf Kosten der Allgemeinheit entsorgt werden, da ein Verursacher meist nicht mehr ermittelt werden kann. Oft werden die gesammelten Materialien und Gegenstände auch auf nicht kontrollierbarem Weg ins Ausland gebracht und dort gewinnbringend verkauft.

Aus diesen Gründen bittet das Landratsamt Lichtenfels alle Landkreisbürger darum, bei derartigen Aufrufen keine Abfälle zur Verfügung zu stellen und umgehend die örtliche Polizei einzuschalten, sofern eine verdächtige Sammlung beobachtet wird.

Bei Fragen zur ordnungsgemäßen Abfallbeseitigung oder den offiziellen Sammelterminen steht Ihnen das Team der Abfallwirtschaft des Landkreises Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/18383 gerne zur Verfügung.

Kommentare sind geschlossen.