Görau

Görau, das früher zur Gemeinde Neudorf gehörte, kam am 1. Januar 1978 zur Stadt Weismain.

Kirchlich werden die Görauer von der Pfarrei Modschiedel betreut. Die Ortskapelle, die den beiden Bistumsheiligen Heinrich und Kunigunde geweiht ist, wurde am 9. Juli 1939 geweiht. Sehenswert sind die Altarbilder, die der Berliner Maler Gerhart Kraaz im Jahr 1946 anfertigte.

Görauer Anger zwischen Görau und ZultenbergDer Görauer Anger

Die Seele baumeln lassen und beim Wandern die Blicke schweifen lassen – das geht am besten auf dem Görauer Anger. Der sehr angenehm zu laufende Wanderweg zwischen Görau und Zultenberg mit seiner spektakulären Aussicht ins Maintal, in den Frankenwald und ins Fichtelgebirge ist ein Teil des „Frankenwegs“, eines zertifizierten Fernwanderwegs.

Mehr über Görau im Internet

Luftbild

Karte

Karte wird geladen - bitte warten...

Görau 50.068843, 11.288322 OT Görau