Stadtarchiv

Archiv der Stadt Weismain

Postanschrift:
Am Markt 19, 96260 Weismain

Archivgebäude:
Kirchplatz 7, 96260 Weismain
Telefon 09575 9220-12
Telefax 09575 981053

Öffnungszeiten
Nach Vereinbarung

Weiterführende Veröffentlichungen über das Archiv
Hans Wolf, Archiv der Stadt Weismain (Inventare nichtstaatlicher Archive Bayerns), Bamberg 1953.
Bayerisches Städtebuch Teil 1 (1971), S. 567-570.

Zuständigkeit
Überlieferung der Stadt Weismain und ihrer Stadtteile

Art und Umfang der Bestände
47 Urkunden (1408-1848), darunter Urkunden der Bischöfe von Bamberg

Amtsbücher:

  • Stadtbuch (1 Band, 1459-1654)
  • Neues Stadtbuch (1 Band, 1584-1822)
  • Gerichtsprotokolle (1 Band, 1551-1616)
  • Ratsprotokolle (9 Bände, 1623-1824)
  • Gemeindebücher (7 Bände, 1835-1870)
  • Beschlussbücher (6 Bände, 1888-1928)
  • Sühneprotokollbuch (1 Band, 1906-1915)
  • Urbar- und Lehensbücher (3 Bände, ab 1518)

Rechnungen:

  • Bürgermeister- bzw. Stadtgemeinderechnungen (ab 1557)
  • Baumeisterrechnungen (23 Bände, 1599-1688)
  • Spitalrechnungen (ab 1517)
  • sowie umfangreiche Rechnungsbestände der Weismainer Stiftungen (ab 16. Jahrhundert)

Akten:

  • Akten der städtischen Verwaltung (ab 15. Jahrhundert), besonders reichhaltig: Kriegs- und Militärwesen sowie Stiftungen

Fremdbestände:

  • Sammlung Aumüller (Stiftung an die Stadt Weismain): 3 Urkunden (1695-1825), 8 Akten aus dem 18. Jahrhundert, betreffend die Familien Brieghel, Leimer, Anselt, Schwerer, Leihgeber, Rattler und Fuchs
  • Archivalien der eingemeindeten Orte Arnstein, Buckendorf, Fesselsdorf, Großziegenfeld, Kaspauer (mit Altendorf und Siedamsdorf), Kleinziegenfeld, Modschiedel (mit Wohnsig und Wunkendorf), Neudorf (mit Görau, Herbstmühle, Krassach, Niesten und Seubersdorf), Wallersberg (mit Frankenberg, Mosenberg, Schammendorf, Waßmannsmühle und Weihersmühle) und Weiden
  • Nachlässe der Heimatforscher Bernhard Dietz (1897-1933) und Johann Baptist Johannes (1883-1964) sowie des Heimatdichters Andreas Dück (1891-1968)

Archive in Bayern