Niedrigwasser

Zum Schutz der Umwelt: Wasserentnahme aus Bächen und Flüssen bei zu geringem Pegel nicht mehr zulässig

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit sind die Wasserstände in den Bächen und Flüssen bereits so niedrig, dass schon geringfügige Wasserentnahmen nachteilige Auswirkungen auf die Gewässerökologie haben können, teilt das Landratsamt Lichtenfels mit. Vor allem in kleineren Gewässern ist schnell die Grenze überschritten, bei der für die Lebewesen im und am Gewässer kein oder zu wenig Wasser übrig bleibt und dadurch große Schäden entstehen (Fischsterben, trockenes Bachbett).

Das Landratsamt Lichtenfels weist darauf hin, dass eine Wasserentnahme, auch im ansonsten genehmigungsfreien Gemein-, Eigentümer- und Anliegergebrauch, dann zum Schutz der Umwelt und Ökosysteme nicht mehr zulässig und einzustellen ist.

Um Beachtung dieser Regelung wird gebeten.

Kommentare sind geschlossen.